Skip to main content

Veranstaltungen

Mittwoch, 14. März, 19.30 Uhr - Konzert B.E.N.K – Bad Emser Neue Klänge

»Wess‘ Kind du bist«

Ein immer noch eher wenig bekanntes Musikland wird am Mittwoch, dem 14. März 2018, vorgestellt: die Schweiz. Unser von dort stammender Orchesterkollege Yoël Cantori (Violoncello) wird gemeinsam mit Ayumu Ideue (Violine) und dem Gastpianisten Simon Peguiron moderne Klassiker und ambitioniertes Neues aus seinem Heimatland präsentieren.

Obwohl Arthur Honegger in Le Havre als Sohn zweier Eltern geboren wurde, die aus Zürich stammten, und er auch in Frankreich aufwuchs, legte er dennoch nie die Schweizer Staatsbürgerschaft ab. Er war in späteren Jahren Mitglied in der legendären Komponistenvereinigung „Groupe de Six“, die sich um ihren Mentor Eric Satie gebildet hatte. Von Honegger erklingen die Violinsonatine und die Cellosonate.

Ernest Bloch wurde in Genf geboren und war ein ebenso begabter Geiger wie Komponist. Ausgebildet bei einigen der wichtigsten Personen in Europa strandete er nach dem 1. Weltkrieg in den USA, wo er blieb und sich zu einem der profiliertesten Komponisten seiner Zeit entwickelte. Seine „Three Nocturnes“ für Klaviertrio schließen den Abend ab, der mit zwei zeitgenössischen Werken aus der Schweiz beginnt. Zum einen der Kompostion „EFEU“ von Thomas Demenga aus dem Jahr 2010 und zum anderen mit der Tango-Collage nach Beethoven „Noch weißt du nicht, wess‘ Kind du bist“ von Jürg Wyttenbach.

Ayumu Ideue, Violine
Yoël Cantori, Violoncello
Simon Peguiron, Klavier

Thomas Demenga
„EFEU“ für Violoncello

Jürg Wyttenbach
„Noch weißt du nicht, wess‘ Kind du bist“ für Violine und Klavier

Frank Martin
„Huit préludes“ für Klavier

Arthur Honegger
Sonatine für Violine und Violoncello

Arthur Honegger
Sonate für Violoncello und Klavier

Ernest Bloch
„Three Nocturnes“ für Violine, Violoncello und Klavier

Karten (12 € | ermäßigt 8 €)
Künstlerhaus Schloss Balmoral, Tel.: 02603 9419-0
Orchesterbüro, Tel.: 0261 3012-272
Online über www.ticket-regional.de
Abendkasse ab 19.00 Uhr 

Die Reihe B.E.N.K ist eine Kooperation des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie und des Künstlerhauses Schloss Balmoral